Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach!

 Jahreslosung im Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

 

 

Türen gehen auf"

Türen gehen auf

Palmsonntag. Für einen Moment nur Jubel Die Tore fliegen auf. Platz frei für unsere Hoffnungen. Ein Tag zum Träumen.

Wovon träumen Sie? Dass Kinder willkommen sind. Alle Kinder! Das ist so ein Traum für den Palmsonntag. Da muss der Bundestag überhaupt nicht mehr über Bluttests zum Nachweis von Trisomie 21 diskutieren. Weil einfach sowieso alle Kinder willkommen sind. Auch Kinder mit Downsyndrom – sie sind willkommen. Weil wir gelernt haben, wie wir ihnen die Türen öffnen können. Die Türen zu unseren Schulen, in die sie heute noch so selten rein dürfen. Weil ja in diesen Zeiten nur die richtig Fitten Platz haben. Und selbst die ja auch nur, wenn sie sich ordentlich anstrengen. Immer besser werden. Wie wir alle, damit wir nicht rausfliegen aus der Welt der Angesehenen, mit denen jeder etwas anfangen will.

Ja, das ist auch so ein Traum für diesen Palmsonntag: dass die Türen aufgehen auch für Menschen, die am Ende sind.

Einziehen sollen sie. In eine Wohnung, die sie sich gar nicht leisten konnten. Weil sie irgendwann mal so eine blöde Geschichte aus der Bahn geworfen hat. Aber jetzt gehen die Türen auf.

Ja, jetzt gehen die Türen auf, und mit diesem Mann auf dem Esel kommen die Einsamen rein, die wir auf einmal wieder zu Gesicht bekommen. Nachdem wir sie jahrelang übersehen haben. Weil sie in ihrer Angst gefangen waren. In ihrem Schmerz. In ihrer Erschöpfung. In ihren Schuldgeschichten.

Mit diesem Jesus kommen sie wieder rein ins Leben, laufen ihm hinterher mit ihrer Krankheit, aus der es keinen Ausweg mehr gab. Aber dann gehen die Türen wieder auf, weil bei diesem Jesus nicht mehr nur Größe zählt und aufrechter Gang. Auch wenn du am Boden liegst: du bekommst Kredit. „Dein Glaube hat dir geholfen“ – so hören wir den rufen, der da auf einem Esel daherkommt. Denn an die Macht der schnellen Pferde glaubt er schon lange nicht mehr.

An die Macht der offenen Türen und der offenen Herzen aber schon. „Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid“ – so hat er denen zugerufen, die draußen standen.

Und dann? Ja, dann steht er am Ende draußen. Vor der Stadt. Am Kreuz. Neben denen, die keine Träume mehr haben.

Palmsonntag - also doch nur ein kurzer Tag voller Hoffnung? Die Antwort auf diese Frage kann nur der geben, den keine Türen aufhalten. Ja, den noch nicht mal ein Grab aufhalten wird.

Ich wünsche Ihnen einen hoffnungsvollen Palmsonntag.

 

Pfarrer Folkhard Krall,

Dekan für den Evangelischen Kirchenbezirk Mosbach

 

_____________________________________________________________________________________________

Tageslosung

Der HERR wird seinem Volk Recht schaffen, und ├╝ber seine Knechte wird er sich erbarmen.
5. Mose 32,36

Infos zum
Kircheneintritt

Unsere Gemeinden

Dallau
Felderweg 6a
74834 Elztal-Dallau
 
weitere Gemeinden