Aktionsfelder
Evangelischer Kirchenbezirk Mosbach - Aktionsfelder
Einrichtungen und Organisationen im Kirchenbezirk Mosbach
 

zurück zu Angebote des Bezirks

Evangelische Frauen im Kirchenbezirk

 

Evangelische Frauen im Kirchenbezirk
Kurfürstenstraße 27
74821 Mosbach

Tel.:

 

06261 14782

 

 

 

Email:

 

schreiben

 

 

 
Bezirksbeauftragte

Bezirksbeauftragte
Renate Baudy

Tel.:

 

06261-14782

Fax.:

 

06261/16070

Email:

 

schreiben

     
     
     
     
 

Als Bezirksbeauftragte bin ich ehrenamtlich in unserem Kirchenbezirk tätig:

Viele Frauen begegnen sich in regelmäßigen Abständen in zahlreichen Kreisen in den einzelnen Gemeinden. Sie erarbeiten sich ein Jahresprogramm und dessen Inhalte. Es gibt mancherorts Frauenfrühstücke, oder der Frauensonntag wird miteinander gefeiert.

Die Leiterinnen dieser Gruppen sind zwei Mal jährlich eingeladen, um sich auszutauschen und weiterzubilden.

Alle paar Jahre findet ein großes Bezirksfrauenfest statt. Der letzte Anlass dafür war das 100 jährige Bestehen der Evangelischen Frauen in Baden 2016.

Ein fester Bestandteil ist die Vorbereitung und das Feiern des Weltgebetstags jeweils am 1. Freitag im März. Jedes Jahr lädt ein anderes Land ein, um gemeinsam zu feiern. Bei den  Gottesdiensten und deren Vorbereitung findet lebendige Ökumene statt.

Mit verschiedenen Veranstaltungen will ich darüber hinaus Frauen ansprechen, die Interesse an religiösen Themen und Inhalten haben.

Genauere Informationen zu Zeit, Ort und Inhalt finden Sie ggf. auf der Seite „Veranstaltungen“.

Als eine der Vorsitzenden der Versammlung der Bezirksbeauftragten bin ich im Landesausschuss und im Vorstand ehrenamtlich engagiert:

Wir sind 13 Ehrenamtliche zusammen mit Pfarrerin Anke Ruth-Klumbies, der Leiterin der Geschäftsstelle, und Inge Bayer als deren Stellvertreterin. Im Landesausschuss treffen wir uns in zahlreichen Sitzungen und sind gut vernetzt, um viele Arbeitsfelder und Themen zu bedenken.

Hier geht es beispielsweise um den Weltgebetstag, gemeindebezogene Frauenarbeit, das Müttergenesungswerk oder den Frauensonntag, um die Stiftung der Evangelischen Frauen „GRATIA“, um Haushalts- und Stellenpläne, um inhaltliche und theologische Frage- und Weichenstellungen.

Das gemeinsame Ziel ist die Ermutigung und Stärkung von Frauen in Kirche und Gesellschaft, die Verwirklichung geschlechtergerechter Verhältnisse und die Verbindung der befreienden Botschaft des Evangeliums mit konkretem Handeln für Frauen.

Weiteres zu den Evangelischen Frauen in Baden finden Sie unter www.ekiba.de, der Homepage der badischen Landeskirche, unter dem Stichwort Frauen.

Zu meiner Person:

Ich bin 1958 geboren, verheiratet und habe fünf erwachsene Kinder. Ich bin seit vielen Jahren ehrenamtlich tätig.