Startseite
 

 

"die dankbarkeitsbrille verändert den Blick“

Meine Kinder haben unter dem Muttertag gelitten. Die Großen haben haben es den Kleineren knallhart gesagt: Mama will das nicht!
Natürlich lag das daran, dass mir der verordnete Dank in meiner Kindheit schwergefallen ist. Dem wollte ich meine Kinder nicht aussetzen. Und meine eigene belastete Mutterbeziehung brauchte noch Zeit, um aufgearbeitet zu werden.

Aber das Stichwort Dankbarkeit nehme ich gern auf am heutigen Morgen.
Ich lade Sie ein, die Dankbarkeitsbrille aufzusetzen.
Sie verändert den Blick auf die Welt und das Leben.
Sie macht das Selbstverständliche sichtbar, öffnet alle Sinne und das Herz dem Staunen. Sie lässt die Farben leuchten und jeder Atemzug wird zum Wunder.

Dass wir heute aufgewacht sind, noch immer in unseren alternden Körpern wohnen dürfen, das Herz weiterhin schlägt; dass wir uns suchen, uns finden und tatsächlich noch einmal beginnen können; dass wir an guten Tagen juchzen, singen, tanzen können vor Freude und uns – oft wider Erwarten - die stärkende Geistkraft zukommt, die bösen Tage durchzustehen; dass wir eingewebt sind in die Folge der Generationen und in den Lauf der Geschichte; dass wir Teil dieser grandiosen Schöpfung sind, die sorgsam zu schützen und zu erhalten ist; dass wir uns entdecken können im Bruder, in der Schwester durch Selbstreflexion, Offenheit und Toleranz; dass wir lieben können und geliebt werden, als Echo auf Gottes mütterliche Liebe; dass wir aus Jesu Botschaft unerschütterlich an Frieden und Gerechtigkeit glauben und daran bauen wollen:
Alles Gottesgeschenk!
Alles Wunder!
Wow!


Diese Dankbarkeitsbrille, wollen sie noch mehr dazu wissen?


Sie braucht Pflege, muss beharrlich aufgesetzt und immer wieder sorgfältig geputzt werden.
Sie wird nicht verordnet, kostet kein Geld, passt und steht allen - garantiert, sie macht schön! Sie drückt und zwickt nicht, im Gegenteil, sie macht frei!
Mir bleibt, Ihnen ein schönes Wochenende zu wünschen und dass Sie abends gut einschlafen, obwohl Ihnen so viel Dankenswertes einfallen wird…
Renate Baudy, Evangelische Frauen im Kirchenbezirk Mosbach


Tageslosung

Pflüget ein Neues und säet nicht unter die Dornen!
Jeremia 4,3

Infos zum
Kircheneintritt

Unsere Gemeinden

Mosbach (Christusgemeinde)
Nüstenbacherstr. 34
74821 Mosbach
 
weitere Gemeinden